Weisheitszahnentfernung

Die Entwicklungsgeschichte des Menschen hat die Zahnanlage der Weisheitszähne bei vielen Menschen in eine ungünstige Lage rücken lassen. Wir emmpfehlen bei mangelnden Platzverhältnissen im Kieferknochen die rechtzeitige Entfernung der Weisheitszähne, so dass die bleibenden Zähne nicht durch die Weisheitszähne in Mitleidenschaft gezogen werden können.

Wann sollten Weisheitszähne entfernt werden?

  • bei mangelnden Platzverhältnissen
  • nach kieferorthopädischen Behandlungen
  • bei Verlagerung im Knochen
  • bei wiederholten chronischen oder akuten Entzündungen
  • bei Bildung von Zysten
  • bei kariöser Schädigung der Weisheitszähne

Ist die Behandlung schmerzhaft?

Nein!

 

Sie können entscheiden, ob Sie lokal betäubt werden wollen oder zusätzlich eine Vollnarkose wünschen. Es kann lediglich ein leichter Druck empfunden werden. Alternativ bieten wir Ihnen auch die Lachgassedierung, Analgosedierung oder Hypnose an. Vor der Behandlung besprechen wir mit Ihnen alle Möglichkeiten.

 

Ihr Zahnarzt und Oralchirurg Henry Brummund

Zahnarzt und Oralchirurg Henry Brummund
Zahnarzt und Oralchirurg Henry Brummund

Meine Leidenschaft gilt der chirurgischen Zahnheilkunde. Bereits als Kind wurde dieses Interesse für die Zahnheilkunde geweckt, da mein Vater ebenfalls Zahnarzt ist.

 

Für mich macht die Faszination der Implantologie und Oralchirurgie aus, dass wir mit strukturierten und standardisierten OP-Abläufen unseren Patienten schmerzfrei und mikrochirurgisch  schnell und sicher helfen. Von Wurzelspitzen- resektionen, Weisheitszahnentfernungen bis hin zu Implantaten lassen sich die Eingriffe auch unter Sedierung oder Lachgassedierung durch- führen. Sprechen Sie uns an.

 

Die Oralchirurgie verlangt viel Einfühlungs- vermögen und Verständnis für unsere Patienten. Präzises Arbeiten und Kenntnisse anatomischer Strukturen sind genauso wichtig wie räumliches Vorstellungsvermögen. Gerade in der Chirurgie gibt es immer wieder  Innovationen um auch schwierige Situationen zu meistern. So bieten wir unter anderem Verfahren an, um aus Eigenblut Patienten - Membranen (A-PRF) herzustellen, welche die Wundheilung deutlich verbessern können. Durch Fortbildungen und Fachliteratur halte ich mein Fachwissen und chirurgisches Behandlungsspektrum stets auf dem neusten Stand.

 

Ziel meiner täglichen Arbeit ist es, unsere Patienten mit Empathie und chirurgischer Erfahrung zu dem bestmöglichen ästhetischen und funktionellen Gesamtergebnis zu führen.